s.s.d.d.

same shit, different day…

aber fangen wir mit den positiven seiten des lebens an. das internet. hervorragend geeignet um zu verfetten. DENN man verfettet noch schneller wenn man sich das fast food nicht mehr holen muss, sondern liefern lassen kann. und sogar das mühsame bestellkarten wälzen wird einem erspart, denn domino’s kann man auch im internet bestellen ;)

als erstes möchte ich euch bitten, HIER drauf zu klicken und euch die werbung anzusehen…

und natürlich musste ich sie probieren. and as I’ve expected…I knew so…

desert pizza

the delivery…

it’s super-chocolaty

mine is just…

not as tasty…

naja…jedenfalls nicht empfehlenswert ;)

achja und vom Jimmy Eat World gig haben wir auch noch’n vid…best raygards

ps: friends fans, ich hab endlich meine collectors box. claudia und ich sitzen gerade auf der ledercouch und sehen episode 1/season 1 auf dem 42″…man muss sich ja beschäftigt halten…

-censored-

-post ist offline. hier sollte niemand persönlich beleidigt werden, sondern lediglich die traurigen erfahrungen einiger auslandsstudenten in möglichst humorvoller form dargestellt werden. wir möchten uns hiermit, für den fall dass es uns nicht gelungen ist, bei den betroffenen entschuldigen.-

california car sensation

hola!

wer glaubt die paar tausend kilometer würden vom autovirus heilen hat falsch gedacht. dieses wochenende war car-show in santa cruz am wharf. und die ganzen oldtimer/muscle cars sind danach schön vor unserer haustür her ;)

(entschuldigt die qualität aber ich musste durchs fenster fotografieren. die fenster die man bei uns öffnen kann haben fliegengitter davor…also blieb nur das geschlossene) aber seht selbst

yellow bird

old-one

red one

HOT ROD!!!

won’t get any hotter!

pickup

oldschool

black beauty

white mustang

american muscle

american muscle 2

blue somethin’

irre ich oder ist das der gleiche wagen wie bei ghostbusters, nur nicht als kombi?

eins der lautesten (und wahrscheinlich saftigsten) autos die ich hier gesehen/gehört hab

same here…

cruisin’

unknown, but NICE!

unknown again

ebenfalls unbekannt ;)

12312331§”

corvette baby!

und nochmal von hinten

another white beauty

da steckt arbeit drin…

hot rod baby!

cobra ähnlich, aber keine ahnung was es ist…

ne schwarze cobra ist hier allerdings auch vorbeigefahren.

kann man gar nicht genug von sehen…

elvis baby

mal wieder was rotes…

xxlarge

heckspoiler, safety first

american muscle

two tone

sparklin black…

den hab ich sicherheitshalber nochmal fotografiert…

nicht alles lohnt zum wiederaufbau find ich…

…123123

beautiful, beaaaautifuuul

rallyestreifen, bringen auch immer gleich 10km/h mehr vmax

und last but not least, mein favourite

THAT is power

heißes teil, oder?

sooo, das war’s auch…

das wochenende haben wir übrigens auch gut überstanden, soweit keine besonderen vorkommnisse ;)

best raygards


Californication…

a warming welcome,

and an honest sorry for the delay ;) actually, I should go on in english (cuz that’s our rule in the NEW apartment…), but I change to German…

und so bin ich direkt die erste neuigkeit losgeworden. wir haben einen kleinen english contest gestartet. wer deutsch spricht, wirft nen cent in die kasse (später bestimmt 5 cent).

und ja, ihr habt richtig gelesen. wir sind ENDLICH eingezogen, in unsere eigene wohnung. uni hat auch angefangen, es gibt also viel zu berichten. ich gebe mir mühe euch in den nächsten 5 minuten auf den neusten stand zu bringen.

letzte woche donnerstag war erster unitag (mittwoch war einführungstag, allerdings relativ unspektakulär). in den ersten unitag starteten wir noch aus dem CONTINENTAL INN (unserem motel), gleiches freitag.

und so sah’s zu unibeginn im continental aus…4 leute, 2 betten, ~10m²same hereund von meinem bett aus

die besonderheit an den ersten tagen war folgende: sämtliche vorarbeiten in der heimat waren umsonst. wir waren in keinem einzigen kurs eingeschrieben. und das ständige hin und her der kurswahl konnten wir so erneut live und ohne viel zeit erleben.

organisatorisch hier die letzte *”§**. wir mussten also zu jedem kurs (der uns tendeziell interessierte) hingehen (vorher übers internet schauen WO und WANN), uns die erste vorlesung anhören und dann ggf. danach zum prof und uns mit hilfe eines speziellen formulars (das keiner der profs kannte) ne unterschrift holen.
problem daran war nur: die ganzen richtigen studenten durften sich schon vor wochen online einschreiben. konnte also leicht passieren das viele kurse einfach voll waren, die wir in deutschland eigentlich wählen wollten…

dazu kommt: die uni ist riesengroß (ungefähr so groß wie santa cruz selbst) und 20 minuten mit’m bus entfernt. auf dem unigelände läuft man teilweise von vorlesung zu vorlesung gute 20 min oder nimmt den bus. vorlesungen mit 400 leuten (ich hab zum glück keine)! großer unterschied wenn man von der bits kommt…

nach dem vielen blabla, jetzt erstmal die ersten fotos…

vor dem einzug, haben wir uns noch mal nen mietwagen genommen und waren groß einkaufen…

erst bei longs drugs, danach bei trader joe’s und dann alles hoch in die wohnung geschleppt

endlich, ein kühlschrank groß genug für mehr als 2 dosen bier! (und ohne bier?!?)

ein weiteres highlight wenn man eine wohnung hat… WASCHEN!!!

achja, das ding an der wand ist übrigens unser 42″ LCD Fernseher o_O…hatte ich den view erwähnt?

or my happy lovely roommate? by the way, unser zimmer ist jetzt aufgeräumter!

am ersten richtigen abend zu viert, zur feier des abends (und auf vielfachen wunsch) meine hackpfanne especiale (wenn auch abgeschwächt für maze)…aber wir hatten genug zum nachwürzen

feed me, feeeed me

so, noch eins von claudias bett und dem tollen ausblick aus ihrem zimmer, der das hoffentlich wieder wett macht.

soviel zum einzug. dann gibt’s noch ne ganz coole story zu vorgestern:

“jimmy eat world spielt in Santa Cruz. oh, cool wenn wir noch tickets kriegen könnten…”

done…übrigens, überraschend geile liveband mit wirklich guten acoustics

that’s it…die nächsten posts kommen aktueller, versprochen ;)

 best raygards